Werkstoff 1.4401 / AISI 316

Datenblatt

DIN EN 10088-3

Werkstoffnummer 1.4401

Der Werkstoff 1.4401 ist ein austenitischer Chrom-Nickel-Molybdän-Stahl. Der Molybdän-Anteil ermöglicht eine hohe Korrosionsbeständigkeit gegenüber nicht oxidierenden Säuren und chlorhaltigen Materialien. Diese Edelstahlgüte ist gering magnetisierbar und zum Schweissen, Schmieden sowie zur Kaltumformung geeignet. Bitte beachten Sie jedoch, dass der Werkstoff 1.4401 im geschweißten Zustand keine Beständigkeit gegen interkristalline Korrosion aufweist.

1.4401 Werkstoff Datenblatt

Spezifikationen

EN-Werkstoffnummer 1.4401

EN-Kurzname X5CrNiMol17-12-2
EN-Norm 10088-3
AISI 316 *
B.S. 316S31 *
JIS SUS316 *
Gefügeklasse Austinit

(* in Anlehnung an)

Physikalische Eigenschaften

Magnetisierbarkeit: gering

Dichte (kg/dm³): 7,9

Wärmeleitfähigkeit (bei bis 20°C): 15

Elektronischer Widerstand bei Raumtemperatur (in Ω mm²/m): 0,73

Mögliche Anwendungsbereiche

Anlagenbau
Bauindustrie
Chemische Industrie
Erdölindustrie
Maschinenbau
Nahrungsmittelindustrie

und mehr

Wärmebehandlung und Warmumformung

Lösungsglühen (Abkühlung durch Luft oder Wasser): 1020-1120 °C

Warmumformung (Abkühlung durch Luft): 1200-900 °C

Schweißen

Der Werkstoff 1.4401 besitzt eine mittlere Schweißbarkeit und kann mit vielen gängigen Verfahren wie etwa Lichtbogen- oder WIG-Schweißen verwendet werden. Zum UP- und Gasschmelzschweißen ist diese Edelstahlgüte nur bedingt anwendbar. Bitte beachten Sie dass der Werkstoff in geschweißtem Zustand nicht mehr gegen interkristalline Korrosion beständig ist.

Bitte beachten Sie

Die in diesem Werkstoffdatenblatt angegebenen Informationen wurden nach bestem Wissen erstellt und beruhen auf der vorliegenden Fassung der jeweilig relevanten Norm. Für etwaige Fehler übernehmen wir keine Gewähr.

Shop-Werbeplakette-3.png

Haben Sie Fragen zu unseren Produkten?

Dann kontaktieren Sie uns bitte unter 02263 / 9240-0 oder per email info@agst.de