top of page

1.4404 | AISI 316L | X2CrNiMol17-12-2 | Austenitischer Edelstahl

Datenblatt nach DIN EN 10088-3 für Werkstoffnummer 1.4404

Der austenitische Edelstahl 1.4404 ist auch unter den Bezeichnungen AISI 316L, X2CrNiMo17-13-2 und X2CrNiMol17-12-2 bekannt. Dieser V4A-Stahl zeichnet sich durch eine hervorragende Korrosionsbeständigkeit (PREN-Wert 23,1 bis 28,5) aus, die durch den Zusatz von Molybdän vergleichsweise besser ist als bei den austenitischen Stählen 1.4301 und 1.4307. Aus diesem Grund wird Edelstahl 1.4404 regelmäßig in der Lebensmittelindustrie eingesetzt. Der Werkstoff ist bis zu einer Temperatur von 300 °C auch im Dauerbetrieb beständig gegen interkristalline Korrosion, allerdings ist keine Beständigkeit gegen Salz- und Meerwasser gegeben. Der rostfreie Stahl 1.4404 besitzt eine Zugfestigkeit von 500 bis 700 N/mm², eine Härte von ≤ 215 HB sowie eine Dichte von 8,0 kg/dm³ (bei 20°C). Der Einsatz ist bis zu einer Temperatur von 550°C möglich und auch eine Verwendung bei tiefen Temperaturen ist gegeben. Der Werkstoff weist eine sehr gute Schweißbarkeit und gute Schmiedeeigenschaften auf, aber er besitzt nur mittlere mechanische Eigenschaften und eine mittlere Zerspanbarkeit. Der rostfreie Stahl 1.4404 ist nicht magnetisch und nur sehr schwach magnetisierbar. Kaltstauchen, Kaltumformen und spangebende Verarbeitung gehören zu den möglichen Bearbeitungsformen. Der Werkstoff eignet sich außerdem zum Polieren. Diese Edelstahlgüte wird häufig in der pharmazeutischen, petrochemischen und chemischen Industrie sowie in der Getränkeindustrie eingesetzt.

Datenblatt von Edelstahl 1.4404 (AISI 316L, X2CrNiMol17-12-2)

Lieferprogramm: In unserem Sortiment bieten wir diesen Werkstoff als Edelstahldraht und als Stäbe/Stangen Rundstahl an.

Spezifikationen

EN-Werkstoffnummer 1.4404

EN-Kurzname X2CrNiMol17-12-2
EN-Norm 10088-3
Gefügeklasse Austenit

Vergleichbare Normen und Bezeichnungen

AFNOR Z2CND17-12, Z3CND17-11-02 & Z3CND18-12-02
AISI 316L
BS 316S11

ČSN 17349
JIS SUS316L

PN 00H17N13M2 & 00H17N14M2

RVS 316L
SAE 316L
SS 2348

UNE F.3533
UNS S31603

SFS 750

X2CrNiMo17-13-2

Eigenschaften und chemische Zusammensetzung von Edelstahl 1.4404

C
Si
Mn
P
S
N
Cr
Cu
Mo
Ni
Ti
≤ 0,03
≤ 1,00
≤ 2,00
≤ 0,045
≤ 0,03
≤ 0,10
16,5 - 18,5
-
2,00 - 2,50
10,0 - 13,0
-

Massenanteil in % nach DIN EN 10088-3

Abkürzungen: C = Kohlenstoff, Cr = Chrom, Cu = Kupfer, Mn = Mangan, Mo = Molybdän, N = Stickstoff, Ni = Nickel, P = Phosphor, S = Schwefel, Si = Silicium, Ti = Thallium.

Physikalische Eigenschaften

Magnetisierbarkeit: gering
Dichte (kg/dm³): 8,0
Wärmeleitfähigkeit (bei bis 20°C): 15
Elektronischer Widerstand bei Raumtemperatur (in Ω mm²/m): 0,75
Spezifische Wärmekapazität bei 20°C in J/(kg K): 500

Mechanische Eigenschaften

Die angegebenen Werte beziehen sich auf den Durchmesserbereich ≤ 160 (Ø in mm) und 160 < d ≤ 250 (Ø in mm)*
Härte in HB: ≤ 215
Streckgrenze Rp0,2 in Mpa: ≥ 200
Streckgrenze Rp1,0 in Mpa: ≥ 235
Festigkeit / Zugfestigkeit Rm in Mpa: 500-700

Bruchdehnung A in % (längs) bei ≤ 160: 40
* Diese Angaben beziehen sich auf mechanische Eigenschaften bei Raumtemperatur im lösungsgeglühten Zustand (nach EN 10088-3)

Streckgrenzen bei erhöhter Temperatur im lösungsgeglühten Zustand

Temp in °C
100
150
200
250
300
350
400
450
500
550
Rp1,0 in MPa
≥ 200
≥ 180
≥ 165
≥ 153
≥ 145
≥ 139
≥ 135
≥ 130
≥ 128
≥ 127
Rp0,2 in MPa
≥ 165
≥ 150
≥ 137
≥ 127
≥ 119
≥ 113
≥ 108
≥ 103
≥ 100
≥ 98

Schweißen

Edelstahl 1.4404 (AISI 316L / X2CrNiMo17-13-2) besitzt eine ausgezeichnete Schweißbarkeit. Der Werkstoff kann mit allen gängigen Schweißverfahren (mit Ausnahme des Gasschweißens) verwendet werden. Die Zugabe eines Schweißzusatzstoffs sowie eine spätere Wärmenachbehandlung sind normalerweise nicht erforderlich. Die Beständigkeit gegen interkristalline Korrosion wird durch das Schweißen nicht beeinträchtigt.

Schmieden

Beim Schmieden muss der rostfreie Stahl 1.4404 zunächst langsam auf eine Temperatur von 1150°C bis 1180°C erwärmt werden. Das Schmieden kann im Temperaturbereich von 900°C bis 1180°C erfolgen. Um die Korrosionsbeständigkeit nicht negativ zu beeinflussen, sollte das Schmiedematerial schnell an der Luft oder im Wasser abgekühlt werden. Die Korrosionsbeständigkeit wird auch durch Zunder und Anlauffarben beeinflusst, die entfernt werden müssen. Freihandschmieden und Gelenkschmieden sind möglich.

Wärmebehandlung und Warmumformung

Lösungsglühen (Abkühlung durch Luft oder Wasser): 1020-1120 °C

Warmumformung (Abkühlung durch Luft oder Wasser): 1200-900 °C

Spanbarkeit

Edelstahl 1.4404 besitzt eine mittlere Spanbarkeit. Im direkten Vergleich ist die Spanbarkeit dieser Edelstahlgüte, bedingt durch den niedrigeren Kohlenstoffgehalt, besser als beim Werkstoff 1.4401.

Korrosionsbeständigkeit

Edelstahl 1.4404 (AISI 316L / X2CrNiMol17-12-2) besitzt eine sehr gute Korrosionsbeständigkeit (PREN-Wert 23,1 bis 28,5) in natürlichen Umweltmedien mit einer geringen und mäßigen Chlor- und Salzkonzentration. Im direkten Vergleich ist die Korrosionsbeständigkeit dieses Werkstoffs besser als bei den austenitischen Stählen 1.4301 und 1.4307. Aus diesem Grund wird der rostfreie Stahl 1.4404 oft in der Nahrungsmittelindustrie verwendet. Bedingt durch den geringen Kohlenstoffgehalts besitzt dieser Werkstoff eine Beständigkeit gegen interkristalline Korrosion bis zu einer Temperatur von 300°C, die auch im Dauerbetrieb gegeben ist. Weiterhin ist das Material beständig gegen Wasserdampf und verschiedene Säuren wie Ameisensäure, Salpetersäure und Schwefelsäure in niedriger Konzentration. Dieser Stahl besitzt keine Beständigkeit gegen Salz und Meerwasser (Seewasser), da hier die Gefahr von Lochkorrosion besteht.

Anwendungsbereich von Edelstahl 1.4404

Als austenitischer Edelstahl wird der Werkstoff 1.4404 (AISI 316L / X2CrNiMol17-12-2) wegen seiner hervorragenden Korrosionsbeständigkeit und Langlebigkeit geschätzt. Er wird daher in verschiedenen Branchen verwendet, von denen wir Ihnen einige vorstellen möchten. Da Edelstahl 1.4404 durch den Kontakt mit Lebensmitteln nicht angegriffen wird, kommt er regelmäßig in der Lebensmittelindustrie und Getränkeindustrie zum Einsatz. Daher ist dieser Werkstoff auch als Lebensmittelgüte bekannt und wird als lebensmittelecht bezeichnet. Im Apparate- und Behälterbau, in der Petrochemie (z.B. in Offshore Anlagen) und bei chemischen Anlagen nutzt man diesen rostfreien V4A Stahl häufig für die Herstellung von Tanks, Tankcontainern, Rohrleitungen und Druckbehältern. Architektonische Elemente wie Geländer (z.B. Treppen- und Balkongeländer) und Fassadenverkleidungen, aber auch Schutzbarrieren und Fahrradbügel werden aus diesem Stahl hergestellt. In der Automobilindustrie kommt Edelstahl 1.4404 z.B. für den Bau von Auspuffkomponenten wie Schweißbögen oder Einschraubschalldämpfer zum Einsatz. Für dekorative Zwecke und Kücheneinrichtungen wird dieser Werkstoff wegen seiner Polierbarkeit und der leichten Reinigungsmöglichkeiten gerne eingesetzt. In der Luftfahrtindustrie wird er für Strukturbauteile wie Befestigungselemente oder Verkleidungen verwendet. In der Pharmaindustrie werden Anlagenteile wie Mischbehälter oder Filter aus diesem Material gefertigt.

Unser Lagervorrat von Edelstahldraht 1.4404

Edelstahldraht 1.4404 halten wir regelmäßig in verschiedenen Abmessungen zwischen 0,10 mm und 16,00 mm als Lagerbestand bereit. Eine Übersicht der verfügbaren Durchmesser finden Sie über den folgenden Link.

Die in diesem Datenblatt, bzw. den Materialinformationen, angegebenen Daten wurden nach bestem Wissen erstellt und beruhen auf der vorliegenden Fassung der jeweilig relevanten Norm. Für etwaige Fehler übernehmen wir keine Gewähr.

Bitte beachten Sie

Edelstahldraht Shop Logo

Haben Sie Fragen zu unseren Produkten oder suchen Sie einen anderen rostfreien Draht?

bottom of page