top of page

1.4112 | AISI 440B | X90CrMoV18 | Martensitischer Edelstahl

Materialinformationen nach DIN EN 10088 / DIN EN 10278

Edelstahl 1.4112, der auch unter der Bezeichnung AISI 440B oder X90CrMoV18 bekannt ist, ist ein nichtrostender martensitischer Chromstahl mit erhöhtem Kohlenstoffgehalt. Das Material gehört zu den magnetischen Stählen und besitzt eine extrem hohe Härte und Festigkeit gegenüber Verschleiß sowie eine gute Korrosionsbeständigkeit. Der Werkstoff zeichnet sich durch eine sehr gute Polierbarkeit (Hochglanzpolieren ist möglich) und Zähigkeit aus. Edelstahl 1.4112 besitzt eine Zugfestigkeit von 750-950 N/mm² und eine Streckgrenze (R p0,2) von 550 N/mm². Zum Schweißen sollte dieser Werkstoff nicht verwendet werden, allerdings besitzt er gute Schmiedeeigenschaften. Zu den typischen Anwendungen dieses auch als Messerstahl bekannten Edelstahls gehört die Herstellung von Schneidewerkzeugen. Hierzu gehören unterschiedlichen Formen von Messern (hier Messerklingen und Messerscheiben) sowie chirurgischen Instrumenten. Weitere Verwendung findet dieser Werkstoff in der Pumpenindustrie, dem Werkzeugbau, der Produktion von  Bauteilen im Maschinenbau oder bei der Herstellung von Geräten in der Lebensmittelindustrie. Dieser Edelstahl nur schlecht zur Kaltumformung und sollte nicht zum Kaltstauchen verwendet werden.

Bitte beachten Sie dass wir für diesen Werkstoff aktuell nur Stäbe / Stangen anbieten können.

Spezifikationen des Materials

EN-Werkstoffnummer: 1.4112

EN-Kurzname: X90CrMoV18

EN-Norm: 10278

Gefügeklasse: Martensit

Vergleichbare Normen und Bezeichnungen

AFNOR X90CrMoV18

AISI 440B

ASTM 440B

SAE 440B

SIS 2319

UNS S44003

Chemische Zusammensetzung und Eigenschaften von Edelstahl 1.4112

C
Si
Mn
P
S
N
Cr
Cu
Mo
Ni
Ti
V
0,85 - 0,95
-
-
-
-
-
17,00 - 19,00
-
0,90 - 1,30
-
-
0,07 - 0,12

Massenanteil in % nach DIN EN 10088-3

Abkürzungen: C = Kohlenstoff, Cr = Chrom, Cu = Kupfer, Mn = Mangan, Mo = Molybdän, N = Stickstoff, Ni = Nickel, P = Phosphor, S = Schwefel, Si = Silicium, Ti = Thallium, V = Vanadium.

Physikalische Eigenschaften

Magnetisierbarkeit: gut

Dichte (kg/dm³): 7,7
Wärmeleitfähigkeit (bei bis 20°C): 15

Spez. Wärme bei 20°C (J/kg K): 430

Elastizitätsmodul kN/mm² bei 20°C: 215
Elektronischer Widerstand bei Raumtemperatur (in Ω mm²/m): 0,80

Schweißbarkeit

Edelstahl 1.4112 besitzt sehr schlechte Schweißeigenschaften, da bei zu starker örtlicher Erhitzung Härtungsrisse und Spannungsrisse entstehen können. Dieser Werkstoff sollte daher nicht zum Schweißen verwendet werden.

Schmiedbarkeit

Das Material ist zum Schmieden geeignet. Der Schmiedevorgang kann zwischen 1100°C und 800°C erfolgen. Das anschließende Abkühlen ist im Ofen oder an der Luft möglich.

Korrosionsbeständigkeit

Aufgrund des hohen Chromgehalts besitzt der martensitische Chromstahl 1.4112 (AISI 440B, X90CrMoV18) im vergüteten Zustand eine gute Korrosionsbeständigkeit gegenüber nicht chlorhaltigen Medien wie Wasser und Wasserdampf.

Weichglühen, Spannungsarm Glühen & Härten

Weichglühen: Das Weichglühen sollte im Temperaturbereich von 780 - 840 °C erfolgen. Die spätere Abkühlung kann an der Luft oder im Ofen vorgenommen werden.

Spannungsarm Glühen: Spannungsarm Glühen dieses Werkstoffs ist bei 600°C - 650°C bei einer anschließenden Abkühlung im Ofen möglich. 

Härten: Edelstahl 1.4112 kann im Temperaturbereich von 1000°C - 1050°C gehärtet werden. Die Abkühlung ist in Öl, im Warmbad oder an der Luft möglich.

Anwendungen von Edelstahl 1.4112 (AISI 440B)

Edelstahl 1.4112 (AISI 440B, X90CrMoV18) wird aufgrund seiner spezifischen Eigenschaften für verschiedenen Anwendungen eingesetzt. Hierzu zählen:

Messer und chirurgische Instrumente: Aufgrund seiner Härte, Zähigkeit und Korrosionsbeständigkeit wird Edelstahl 1.4112 häufig für die Herstellung von hochwertigen Messern, chirurgischen Instrumenten und medizinischen Geräten verwendet.

Industrielle Messer und Werkzeuge: In der Industrie wird Edelstahl 1.4112 für die Herstellung von Schneidwerkzeugen, Messern, Klingen und anderen Werkzeugen eingesetzt, die hohe Festigkeit und Haltbarkeit erfordern.

Kugellager: Aufgrund seiner guten Korrosionsbeständigkeit und Härte wird Edelstahl 1.4112 auch in der Herstellung von Kugellagern für verschiedene Anwendungen verwendet, darunter Maschinenbau, Automobilindustrie und Luft- und Raumfahrt.

Schrauben und Bolzen: In Branchen, die robuste und korrosionsbeständige Befestigungselemente erfordern, wie z. B. im Bauwesen, in der Schiffbauindustrie oder in chemischen Anlagen, wird Edelstahl 1.4112 oft für die Herstellung von Schrauben, Bolzen und anderen Befestigungselementen verwendet.

Lebensmittelverarbeitung und Gastronomie: Aufgrund seiner hohen Beständigkeit gegenüber Säuren und Lebensmittelsäften wird Edelstahl 1.4112 häufig in der Lebensmittelverarbeitung und in der Gastronomie eingesetzt, zum Beispiel für Messer, Küchengeräte und Geräte in der Lebensmittelherstellung.

Chemische Industrie: In der chemischen Industrie findet Edelstahl 1.4112 Anwendung in Anlagen und Behältern, die aggressiven Chemikalien ausgesetzt sind, dank seiner ausgezeichneten Korrosionsbeständigkeit und chemischen Beständigkeit.

Bitte beachten Sie

Die in diesem Datenblatt, bzw. den Materialinformationen, angegebenen Daten wurden nach bestem Wissen erstellt und beruhen auf der vorliegenden Fassung der jeweilig relevanten Norm. Für etwaige Fehler übernehmen wir keine Gewähr.

bottom of page